menu Menü
Plenum und Podium bei der Pressekonferenz

Potenzialanalyse-Kommission stellt Attributesystem vor

Pressekonferenz am 12. März 2018

Presse News

Am 12. März 2018 stellte die Potenzialanalyse-Kommission (PotAS-Kommission) mit ihrem Vorsitzenden Prof. Dr. Urs Granacher das Attributesystem der Öffentlichkeit vor. Die PotAS-Kommission als Teil des Prozesses der Spitzensportförderung, einem wichtigen Handlungsfeld der Leistungssportreform, entwickelte das Attributesystem unter Einbeziehung verschiedener Perspektiven. Dazu zählten u. a. Rückmeldungen der Bundessportfachverbände, eine Athleten- und Trainerbefragung sowie die ständige Rückkopplung mit den Auftraggebern, dem Bundesministerium des Innern (BMI) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Mehr als 80 Gäste, darunter Verbands- und Pressevertreter sowie Mitglieder des Sportausschuss im Deutschen Bundestag, waren der Einladung der Kommission zur Pressekonferenz gefolgt. Im barocken Ambiente des Auditorium Maximum der Universität Potsdam nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über die aktuellen Entwicklungen und Ergebnisse der Arbeit der PotAS-Kommission zu informieren.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Robert Seckler, Vizepräsident der Universität Potsdam, erläuterte Prof. Dr. Urs Granacher im Rahmen seines Eröffnungsvortrags die Ergebnisse der Kommissions-Arbeit und dabei insbesondere die Entstehung des Attributesystems.

Im Anschluss stellten die Beteiligten des Prozesses ihre Positionen zu PotAS dar und beantworteten grundlegende Fragen zum System und dem weiteren Vorgehen. Dazu nahmen – neben Prof. Dr. Granacher – auch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Kommission, Dr. Mirjam Rebel und Reinhard Wendt, auf dem Podium Platz. Ebenso waren die Auftraggeber in Person von Ralf Göbel, ständige Vertretung der Abteilungsleitung Sport im BMI, sowie Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport im DOSB, vertreten. Die Gäste nutzten anschließend zahlreich die Möglichkeit, den genannten Personen noch offen gebliebene Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen.

Aufgabe der PotAS-Kommission ist es, Leistungselemente (sog. Attribute) in den jeweiligen Sportdisziplinen/-disziplingruppen nach objektiven, transparenten, sportfachlichen und sportwissenschaftlichen Kriterien zu bewerten, die für eine perspektivische Leistungserbringung („4-8 Jahre zum Podium“) relevant sind. Die PotAS-Kommission hat dazu das sogenannte Attributesystem entwickelt. Es enthält 16 Hauptattribute, 53 Unterattribute und 151 Fragen. Darin berücksichtigt wurden Fragen zu Erfolgs-, Struktur und Leistungspotenzialkriterien. Mit dem PotAS-Bewertungssystem werden keine Medaillen oder individuellen Karriereverläufe prognostiziert. Der Grundgedanke ist nicht die Vorhersage sportlicher Erfolge, sondern im Wesentlichen die Betrachtung und die Bewertung der Rahmenbedingungen, die eine wichtige Voraussetzung für leistungssportliche Entwicklungen und Erfolge darstellen.

Im Zeitraum vom 15. März bis zum 22. Mai sind zunächst die Wintersportverbände aufgefordert, ihre Daten in ein speziell entwickeltes Online-Datenmanagement-System einzugeben. Vor der finalen Bewertung der Ergebnisse durch die Kommission erhalten die Verbände in den Anhörungsgesprächen die Möglichkeit eines persönlichen Informationsaustauschs. Die Resultate aus der Dateneingabe und den Gesprächen münden in einer Zuordnung der Disziplinen/Disziplingruppen in drei Qualitätscluster (Exzellenzcluster, Potenzialcluster, Cluster mit wenig oder keinem Potenzial). Die PotAS-Kommission liefert damit Entscheidungshilfen für die Vergabe von Finanzmitteln an die Bundessportfachverbände, die Grundlage für die nachfolgenden Strukturgespräche und Entscheidungen der Förderkommission sind. Die PotAS-Kommission trifft damit selbst keine Förderentscheidungen.

Zeitplan für die Potenzialanalyse der Sommersportverbände verabschiedet

News

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) haben gemeinsam mit der PotAS-Kommission den Zeitplan für die Potenzialanalyse der Sommersportverbände verabschiedet.

21.08.2018 - Veröffentlichung der PotAS-Ergebnisse für die Wintersportverbände

News

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) präsentierte gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der PotAS-Kommission die Ergebnisse des ersten Analysezyklus.

07.10.2018 - Hörfunkbeitrag zum einjährigen Bestehen des Vereins "Athleten Deutschland"

News

Der Deutschlandfunk berichtete am 07. Oktober 2018 im Hörfunkbeitrag "Wir sind ein glaubwürdiger Ansprechpartner geworden" über das einjährige Bestehen des Vereins Athleten Deutschland.

Anhörungsverfahren der Wintersportverbände erfolgreich abgeschlossen

News

Am 01. und 02. Juni 2018 fanden in München die Anhörungsgespräche mit den Wintersportverbänden statt.

22.05.2018 - Alle Wintersportverbände beantworten Fragen fristgerecht

Presse News

Vom 15. März bis zum 22. Mai waren die Wintersportverbände aufgefordert ihre Daten in ein speziell entwickeltes Online-Datenmanagement-System einzugeben. Alle sieben Wintersportverbände reichten fristgerecht die notwendigen Informationen ein.

 

Ein Jahr PotAS-Kommission – ein aktueller Zwischenstand

News Presse

In der Ausgabe 03/2018 der Zeitschrift "Leistunssport" ist ein Artikel zum Thema "Ein Jahr PotAS-Kommission – ein aktueller Zwischenstand" erschienen.